klassische Massage

 Als Urvater der heute verbreiteten Techniken in der klassischen Massage gilt der schwedische Masseur Pehr Henrik Ling (1776-1839). Die klassische Massage wird deshalb auch schwedische Massage genannt. Mit den Händen werden auf das Gewebe und die Muskulatur Reize in Form von Druck und Zuggesetzt. Diese Reize haben einerseits eine direkte, lokale Wirkung, in dem sie verspannte und verkürzte Muskeln dehnen und entspannen, die lokale Durchblutung steigern und den Zellstoffwechsel anregen. Dadurch werden auch Schmerzen, die durch Verhärtungen und Verspannungen entstanden sind, reduziert. Andererseits hat die Massage einen positiven Einfluss auf die Herzfrequenz, den Blutdruck, die Atmung und die Verdauung und fördert so Entspannung und Wohlbefinden. Die klassische Massage ist die Grundform aller Massagetechniken. Sie lässt sich gut mit anderen Techniken kombinieren. So kann zum Beispiel massiert werden, während der behandelte Muskel gedehnt wird (Funktionsmassage)

Triggerpunkt Therapie

Die häufigsten Schmerzgeschehen werden direkt oder indirekt von sogenannten myofascialen Triggerpunkten verursacht. Die Triggerpunkte entstehen in der Muskulatur (myofascial) und können durch unterschiedliche Mechanismen ausgelöst werden. Häufiges Beispiel für direkt ausgelöste Triggerpunkte ist Durchzug oder das Verharren in der gleichen Position wie es oft beim Arbeiten am Bildschirm der Fall ist. Das Phänomen kann auch durch Überlastung oder durch Gewalteiwirkung geschehen. Bei indirekter Auslösung ist zum Beispiel eine Kniearthrose ursächlich, welche in der Muskulatur eine Schutzspannung auslöst was wiederum die Entstehung von Triggerpunkten begünstigt. Die schmerzhaften Knoten im Muskel sind verhärtete millimetergrosse Punkte welche sich selbst die Blutzufuhr abgestellt haben. Da der Muskel auch für das Lösen nach einer Anspannung Energie benötigt kann die Anspannung durch den fehlenden Sauerstoff nicht mehr gelöst werden. Die Schmerzen, welche durch dieses Phänomen verursacht werden können als sehr stark wahrgenommen werden und nicht selten wird der Schmerz an weit entfernte Stellen des Körpers übertragen. So ist es möglich, dass heftige Rückenschmerzen von Triggerpunkten in den geraden Bauchmuskeln verursacht werden, ohne dass diese im Bauch wahrgenommen werden.

 

Bei der Behandlung wird auf die Stelle gedrückt. Der Schmerz kann so wieder hervorgerufen werden, welcher das Problem ist. Nach 10- 30 sec sollte der Schmerz nachlassen.